die nächsten Termine

19 Feb 2022 | 18:00 -
Hast du Töne

Stellenangebote

Taufe

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
„Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Sie tragen dich auf Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.“ (Psalm 91)
Die Geburt eines Kindes ist das größte Wunder unseres Lebens. Es beeindruckt, verändert den Alltag, fordert heraus und stellt alles in Frage, was bisher war. Eltern wünschen sich das Beste für Ihr Kind. Es soll glücklich werden. Es soll Geborgenheit und Liebe erfahren. Es soll unter Gottes Segen stehen.
 
 
„Nicht mehr ich lebe, sondern Christuslebt in mir “ (Galaterbrief 2,20)
In der Taufe wird der Mensch zu einem neuen Leben geboren. Das Wasser als Zeichen des Lebens und die Kraft des Heiligen Geistes schenken dem Menschen ein Leben in der tiefen Verbindung mit Jesus Christus. In der Taufe wird er ein Kind Gottes und ein lebendiges Glied am Leib Christi, der Kirche. Diese Gemeinschaft nimmt das Kind mit Freuden auf und will es im Glaubensleben begleiten und stärken.

Coronabedingt werden die Kinder nicht in einer Familienmesse getauft, sondern in eigenen Tauffeiern mit ein bis zwei Kindern.
Die Tauffeiern finden in der Regel samstags statt, um 12.00 Uhr und um 14.00 Uhr.

 

Anmeldegespräch
Nehmen Sie über das Pastoralbüro Kontakt mit uns auf. Sie erhalten konkrete Informationen, Antworten auf Ihre Fragen und einen Termin für die Taufe.

Wir möchten Sie gerne in der Vorbereitung auf die Taufe unterstützen und begleiten. Dazu laden wir Sie als Eltern zu einem Gesprächsabend mit unseren Taufkatechet*innen ein. Neben grundsätzlichen Informationen über das Thema kann der Austausch mit anderen Eltern möglich sein.


Welche Dokumente muss ich zur Tauf-Anmeldung mitbringen?

Wenn Sie ihr Kind zur Taufe anmelden möchten, bringen Sie bitte folgende Dokumente mit:

  • Geburtsurkunde
  • Angaben zu Taufpaten (Name, Adresse, Konfession), Patenbescheinigung
  • 10 Euro


Wer kann Pate sein?
Die Paten sollen die Eltern bei der religiösen Erziehung der Kinder unterstützen. Deswegen müssen Paten auch katholisch sein (getauft und gefirmt) und mindestens 18 Jahre alt. Wer nicht Pate sein kann, wird dann als Taufzeuge dazu genommen. In der Tauffeier macht das keinen großen Unterschied.


Drucken E-Mail

Gebet der Woche

Herr, lehre mich Gelassenheit,
mach jeden Tag mich neu bereit.
Dir zu vertrauen, es neu zu wagen.
Auf dich zu schauen, nie zu versagen.
Herr, lehre mich Beständigkeit,
lass sehn mich deine Herrlichkeit.
Allein zu deiner Ehre leben,
dir jeden Tag mein Herz zu geben.

Schwester Teresa Zukic

Seelsorger-Rufbereitschaft:
0173 / 544 45 87

aus dem Sendungsraum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.