Danke5 Newsletter September Oktober Deine Herbstferien Stadtradeln 2021  Innehalten2 2021 EEB 2021 Flyer Schö Flyer Aushang Digitale Kompetenz Beide Flyer Aushang FiA BIBA Migr. 2021 

--> 
Anmeldung für unsere Gottesdienste
Anmeldungen für die Messen am Freitag, Samstag und Sonntag sind jeweils bis Donnerstag, 18:00 Uhr, möglich.
Anmeldungen für die Werktagsmesse am Mittwoch bis Dienstag, 12:00 Uhr möglich.
Bitte beachten Sie die Hinweise in unserer Handreichung für Gottesdienstbesucher Stand 30.08.2021

--> Heilige Messen auf unserem YouTube Kanal    bitte auf das Logo klicken --> youtube logo

die nächsten Termine

20 Sep 2021 | 16:30 - 18:00
Smartphone, Laptop, Computer - Trauen Sie sich!
22 Sep 2021 | 15:00 - 16:30
Vortrag Projekt NADIA
23 Sep 2021 | 10:30 - 12:00
Workshop zum Thema kreative Angebote für dementiell erkrankte Menschen mit Migrationserfahrung
24 Sep 2021 | 21:30 -
Musikalischer Abend
27 Sep 2021 | 15:00 - 16:30
Smartphone, Laptop, Computer - Trauen Sie sich!
27 Sep 2021 | 19:30 -
Glaubensabend der Reihe Innehalten
28 Sep 2021 | 19:30 -
Kriminalgeschichten in der Bibel
08 Okt 2021 | 21:30 -
Musikalischer Abend

Schöpfungsmonat

Im September begehen Christinnen und Christen den Schöpfungsmonat zur Bewahrung der bedrohten Schöpfung. Hier finden Sie in lockerer Folge Beiträge zu diesem Thema.

--> Theresienschule Hilden  - Damit Ströme lebendigen Wassers fließen...

--> Helmholtz-Gymnasium Hilden - Videoanleitung zum Bau eines Bienenhotels

 

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
die kfd ist...
  • mit einer halben Million Mitgliedern in 5.300 pfarrlichen Gruppen der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands.
  • eine Gemeinschaft, die trägt, und in der Frauen in verschiedenen Lebenssituationen sich wechselseitig unterstützen.
  • ein Verband von Christinnen, die sich mutig und wirksam für andere einsetzen.
  • eine Weggemeinschaft in der Kirche, in der Frauen ihren Glauben neu entdecken und Kirche mitgestalten.
  • ein Verband, in dem Frauen Vielfalt erleben, u. a. durch Kontakte und Begegnungen mit Frauen anderer Konfessionen und Kulturen.
  • ein Forum für Initiativen im politischen Raum, in das jede Frau Vorschläge einbringen kann, Gesellschaft mitzugestalten.

Unser Leitbild: "kfd - leidenschaftlich glauben und leben"

Zehn Kernsätze beschreiben das Selbstverständnis des Verbandes:
  1. kfd - als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft.
  2. kfd - eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.
  3. kfd - ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.
  4. Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.
  5. Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.
  6. Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.
  7. Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.
  8. Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.
  9. Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.
  10. Wir fördern das Miteinander der Generationen.
 
kfd St. Jacobus
Vorsitzende: Andrea Schoder
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0177-3522875
zweite Vorsitzende: Karin Burghardt
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
kfd St. Konrad
Vorsitzende: Hannelore Lappe (Kontakte und Schriftführung)
Tel.: 02103-66681
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
zweite Vorsitzende: Susanne Schrumpf (Kassenverwaltung)
 
kfd St. Marien
Vorsitzende: Agnes Grote
 
 
 

Drucken E-Mail

Gebet der Woche

Pächter in meinem Garten

Im letzten Jahr schenkte ich ein Stück meines Gartens den Vögeln, dem Eichhörnchen, den Mäusen, der Sonne, dem Wind und dem Regen. Der Wind brachte von überall Samen herbei. Die Mäuse horteten heimliche Schätze. Das Eichhörnchen versteckte Nüsse und Eicheln. Die Vögel ließen hier und dort ein paar Beeren fallen. Sonne und Regen gaben ihr Bestes. Nun sprießt und blüht es. „Unkraut!“, meint mein Nachbar. „Wunder!“, sage ich.

Gisela Baltes, www.impulstexte.de, In: Pfarrbriefservice.de

Seelsorger-Rufbereitschaft:
0173 / 544 45 87

aus dem Sendungsraum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.